Die Psychologische Kriegführung

Veröffentlicht: 19. Oktober 2017 in Allgemein

Codename Native Echo

United_States_Special_Operations_Command_Insignia.svg

Im Jahre 2006 ließ das US Special Operations Command (SOCOM), welches eine Abteilung für psychologische Kriegführung besitzt,von einem tschechischen Unternehmen mit den Namen U-Turn Media Videospiele entwickeln. Dies war Teil einer breit angelegten Propagandakampagne im Nahen Osten. Ziel war es über das Spiel Informationen über seine Nutzer zu sammeln. Diese ahnten nichts davon, als sie sich das Spiel auf ihr Handy luden. Gleichzeitig sollte das Spiel den Nutzern ein positiveres Bild von den USA vermitteln. Zitat:,,Das Spiel Iraqi Hero war so aufgebaut, dass es leicht für alle möglichen Länder in der muslimischen Welt modifiziert werden konnte.“ Die Grafik war vielseitig einsetzbar, mit Anpassungen der Dialoge sollte das Spiel für 13 Länder geeignet
sein. Der Titel der libanesischen Fassung lautete Maghaweer, „nach einer libanesischen Kommandoeinheit“.

Die tschechische Firma entwickelte noch weitere Spiele. Zitat:,, In Oil Tycoon baute der Spieler Ölpipelines und musste die Ölanlagen des Staats gegen ständige Angriffe von Terroristen verteidigen, und in City Mayor musste er beim Wiederaufbau einer von Terroristen zerstörten Großstadt über die Verwendung begrenzter Mittel entscheiden.“

Die Spiele wurden gezielt in das Internet gestellt und über Tausend von Speicherkarten auf Märkten und Basaren verkauft oder auch verschenkt. Das SOCOM überwachte wer und wie viele Personen sich die Spiele im Internet herunterluden. Es ist schwer,das Ausmaß der geheimen Spieloperationen des SOCOM zu schätzen oder genau zu wissen, wie viele Firmen wie U-Turn das Pentagon mit der Produktion von Propaganda für junge Leute im Nahen Osten beauftragte. Auch diskutierte man Projekte über eine Kleidermarke sowie über Flachbildfernseher. Die Fernseher sollten über große Antennen, in abgelegenen Dörfern in Zentralasien und Nordafrika proamerikanische Botschaften verbreiten. Man wollte sie mit Platten panzern und über den Dörfern abwerfen. Dies wurde aber nie umgesetzt.

Zitat:,,Auch im Kalten Krieg spielte die psychologische Kriegsführung eine erhebliche Rolle. Die Notwendigkeit fiel aber nach dessen Ende weg. Der CIA wurden in den 1990er-Jahren die finanziellen Mittel dafür gekürzt.  Doch es ging nicht alleine nur um das Geld. Durch das Internet und Globalisierung der Information war jede Propagandakampagne für die CIA juristisch riskant geworden. In den USA ist es dem Geheimdienst gesetzlich verboten, Propagandaaktionen gegen amerikanische Medien oder Kampagnen zur Beeinflussung amerikanischer Staatsbürger durchzuführen.Bevor das Internet existierte, konnte der Dienst ausländische Journalisten auf seine Gehaltsliste setzen und erfundene Geschichten in ausländische Zeitungen platzieren, ohne fürchten zu müssen, dass diese Lügengeschichten auch von amerikanischen Medien aufgegriffen würden. Ab Mitte der 1990er-Jahre jedoch konnten Web-Surfer in New York oder Atlanta auch Nachrichten Websites aus Pakistan oder Dubai lesen.Die amerikanischen Medien widmeten Nachrichten aus dem Ausland zunehmend mehr Aufmerksamkeit und begannen, in ihren Berichten ausländische Artikel zu zitieren. In der Folge wurde es schwieriger für die CIA , ihre Kontrolleure im Kongress, die sämtliche verdeckten Operationen des Geheimdienstes irgendwann absegnen müssen, davon zu überzeugen, dass eine geplante Propagandakampagne keine Rückwirkung auf die USA haben würde.“

Das Militär ist ähnlichen Handlungseinschränkungen unterworfen wie die CIA, was gegen amerikanische Staatsbürger gerichtete Propaganda betrifft. Doch der US-Kongress lässt in der Regel dem US-Verteidigungsministerium mehr Spielraum dafür. Wenn dieses beweisen kann, dass psychologische Kriegsführung als Unterstützung für US-Soldaten dient. Nach dem 11.September wurde der Spielraum noch größer.

 

Quellen :

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/172112/index.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Mazzetti

SOCOM: http://www.socom.mil

https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Special_Operations_Command

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s