Die Air Base Ramstein und die Kampfdrohnen

Die Arbeit des Distributed Common Ground System (DCGS) 

Ich möchte hier aus einem Artikel zitieren, der 2009 auf der Internetseite der Air-Base Ramstein veröffentlicht wurde. Geschildert wurde die Übung „SENTINEL FOCUS ’09“:„Mitglieder der 693.Intelligence, Surveillance and Reconnaissance Group werden hier während der SENTINEL FOCUS ’09, die vom 2. bis 6. August stattfindet, beobachten und erfahren, wie das Unternehmen Air Force Distributed Common Ground System weltweit operiert.In Ramstein nutzt die 693. ISR-Gruppe das DCGS zur Unterstützung der Operationen Enduring Freedom und  Iraqi Freedom, indem sie ISR-Daten von U-2-Flugzeugen und General Atomics MQ-1 Predator-Missionen sammelt, verarbeitet, nutzt und verbreitet.“

Zur Erklärung:Die United States Air Force’s 693d Intelligence, Surveillance and Reconnaissance Group ist eine Intelligenz-Einheit der US-Air Force und hat ihren Sitz auf der Air-Base Ramstein (Intelligenz,Überwachungs- und Aufklärungs Einheit). Ihre Mission besteht darin,die ISR-Operationen der Luftwaffe durch effektive Planung, Sammlung, Analyse und Verbreitung zu leiten und zu unterstützen (ISR bedeutet: Intelligence, Surveillance and Reconnaissance= Intelligenz, Überwachung und Aufklärung).

Das Distributed Common Ground System (DCGS) ist ein System, das militärische Intelligenz für mehrere militärische Zweige produziert. Zitat:„Während des Einsatzes in der US-Luftwaffe produziert das System Informationen, die von den Dragon Lady U-2, RQ-4 Global Hawk, MQ-9 Reaper und MQ-1 Predator gesammelt werden. Der Vorgänger dieses System war die Deployable Ground Station (DGS), die im Juli 1994 zum Einsatz kam. Die Nachfolgende Versionen von DGS wurden von 1995 bis 2009 entwickelt.Das DCGS ist eine Art Verteilungssystem aller „Boden-Oberflächen-Systeme“. Es umfasst ein System von verschiedenen Integrationen wie z.B. von Imagery Intelligence (IMINT)  in das Common Imagery Ground/Surface System (CIGSS), sowie Signale Intelligence (SIGINT) Boden-Oberfläche-Systeme in das Joint Airborne SIGINT Architecture (JASA). Es entsteht eine Kombination von CIGSS und JASA Architekturen im DCGS kombiniert. Das DCGS wird durch die Zugabe bestimmter Funktionen  und Komponenten von IMINT, SIGINT und MASINT in einer gemeinsamen Infrastruktur vereint.“ (IMINT= Imagery Intelligence (Bildaufklärung), SIGINT=Signals Intelligence (Fernmelde- und Elektronische Aufklärung),MASINT=Measurement and signature intelligence (Erfassung und Auswertung unbeabsichtigter Emissionen der Aufklärungsobjekte)).

Die Einheit „Distributed ground System 4“ (DGS-4) wertet  Live-Bilder der Drohnen-Einsätze aus und analysiert sie.

Zitat:,,Die Videos werden mit Geheimdienstinformationen abgeglichen, und über ein verschlüsseltes Chat-Programms namens mIRC erhalten die Drohnen-Piloten aus Ramstein dann Analysen und Anweisungen.“

Ramstein taucht in einer Liste über das DCGS (verteilte Bodensysteme) auf.In Ramstein befindet sich das DGS-4.

DCGS Core Sites:

  • ◾DGS-1 Langley AFB, VA
  • ◾DGS-2 Beale AFB, CA
  • ◾DGS-3 KCOIC Osan AB, Korea
  • ◾DGS-4 Ramstein AB,
  • ◾DGS-5- Hawaii

DCGS Remote sites:

  • Shaw AFB, SC
    Davis-Monthan AFB, AZ
    Reno ANG, NV
    Hickam AFB, HI
    Birmingham ANG, AL
    Site 6 (classified)
    Site 7 (classified)

Die Funktion des Systems besteht darin, die durch Aufklärung einer Drohne gesammelten Bilder und Videos zu analysieren,  zu verbreiten und weiterzuleiten. Nationale, als auch militärische Einrichtungen  können so auf zeitkritische Aufklärung und (ISR) Aufklärungsdaten zugreifen. Ein weltweites  System, dass so durch Vernetzung für den Austausch von Informationen in Echtzeit fungiert. Die Raytheon Company war maßgeblich innerhalb der Auftragsausführung an der Entwicklung dieses Systems beteiligt. Außerdem lieferte der amerikanische Rüstungs- und Technologiekonzern Lockheed Martin technische Unterstützung.

Weiter heißt es in dem Artikel der Air Base:„Unter der Leitung des 480. Geheimdienst-, Überwachungs-und Aufklärungsflügels der Langley Air Force Base, Virginia, wird die Studie dabei helfen, Praktiken und Bereiche des DCGS-Unternehmens zu ermitteln, das sich in verteilten Bodensystemen der Luftwaffe befindet und verbesserungsbedürftig ist.An jedem Standort wird ein Team von Fachexperten beobachten und bewerten, wie das DCGS-Unternehmen während des fünftägigen Studiums während des realen Betriebs funktioniert. Während der SENTINEL FOCUS ’09 werden fünf verteilte Bodensysteme bewertet, die sich in Langley AFB (DGS-1); Beale Air Force Base, Kalifornien (DGS-2); Korea (DGS-3); Deutschland (DGS-4) und Hawaii (DGS-5) befinden.“SENTINEL FOCUS ’09 wird uns einen operativen Einblick in die Best Practices der Air Force DCGS-Unternehmen geben, die ein Benchmarking und operative Herausforderungen erfordern, die es zu bewältigen gilt“, fügte Colonel Johnson hinzu. „Sobald wir diese Einsicht gewonnen haben, können wir Lösungen formulieren, die es uns ermöglichen, die Kompetenzen weiterzuentwickeln, die für die Aufrechterhaltung der ISR-Fähigkeiten für den Kriegskämpfer und unserer Nation unerlässlich sind. Einheiten und Bodenstationen des 480th ISR Wing gibt es auch noch in Alabama,Arkansas, Georgia, Indiana, Massachusetts, Nevada und Utah.“

„Man muss das Gras mähen, bevor es wächst“,oder anders gesagt, aus 12 jährigen Kindern hätten potenzielle Terroristen werden können. Diese Aussage stammt von dem Ex-Drohnen Piloten Brandon Bryant, bei seiner Vernehmung  vor dem NSA-Untersuchungsausschuss am 15. Oktober 2015 in Berlin. Es ging unter anderem um die Frage, inwieweit die deutsche Regierung Kenntnisse von dem Geschehen in Ramstein hat und inwiefern Ramstein in den weltweiten US-Drohnenkrieg verwickelt ist.

Zitat:„Ramstein diene als Signal-Relaisstation für alle Ziele in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens. „Alle Daten, jedes einzelne bisschen Dateninformation, das zu Fluggeräten oder Mannschaften übertragen wurde, liefen über Ramstein“, berichtetet Bryant. Seine Vorgesetzten hätten ihm versichert, die deutsche Regierung sei über diese Funktion der US-Basis im Bilde und damit einverstanden.“

Erklärung:„Eine Relaisstation (auch Relaisfunkstelle oder kurz Relais) ermöglicht durch automatischen Empfang und Wiederaussendung von Funksignalen eine Datenübertragung über größere Strecken, als mit einer direkten Verbindung möglich wäre. Bei Satellitenkommunikation spricht man von Transpondern. In der drahtgebundenen Technik werden sogenannte Repeater eingesetzt.“

Dies verneint die deutsche Regierung jedoch.Spricht von keinen Anhaltspunkten oder verwickelt sich in die Frage, ob Kampfdrohnenangriffe überhaupt völkerrechtswidrig seien. Außerdem hätte der damalige US-Präsident Barack Obama versichert, Ramstein sei nicht Ausgangspunkt für Drohneneinsätze der USA.

Zitat Brandon Bryant:„Hier arbeiten Analysten, Techniker und Militärs. Ihre Aufgabe besteht darin, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr die Live-Bilder der Drohnen auszuwerten, die über Satellitenverbindungen nach Deutschland gelangen. Die Erkenntnisse gleichen sie dann unter anderen mit Geheimdienst-Datenbanken ab und deuten die Aufnahmen der Drohnen. Sie sind diejenigen, die dafür verantwortlich sind, sicherzustellen, dass wir die bösen Typen töten“, sagt Drohnenpilot Bryant über das DGS.“ Es ist egal, wo die Drohnen im Einsatz sind: Immer fließen ihre Daten über Ramstein. In den mehr als tausend Drohneneinsätzen, die ich geflogen habe, gab es kein einziges Mal, wo wir zum Schichtbeginn nicht in Ramstein angerufen haben.Ich habe mein Rufzeichen durchgegeben und die Kennung der Drohne, die ich steuern will, und schon ging es los. Das Signal der Drohne wird über einen Satelliten nach Ramstein übertragen. Dort wird das Signal verstärkt und per Glasfaserkabel in die Vereinigten Staaten geleitet, wo wir Piloten saßen.“

Video über den  Zusammenhang und die Funktion von ISR und DCGS-Standorte. Auch Ramstein taucht auf…:

Vor der Air Base Ramstein bekam ich die Gelegenheit mit einem Sicherheitsmitarbeiter, der Base ins Gespräch zu kommen.Seine Aussage:„Ramstein sei „nur“ eine Relaisstation“ erscheint hier fraglich.Fakt ist die Bundesregierung scheint kein Interesse daran zu haben den Anhaltspunkten nach zu gehen. Lieber schweigt man in Berlin und sitzt es aus.

 

Mehr zu der Air Base Ramstein hier:

Die rechtliche Situation auf der Air Base Ramstein

Die Air Base Ramstein

Fotos von der Air Base Ramstein

Quellen:

https://www.ramstein.af.mil/News/Article-Display/Article/304963/sentinel-focus-improves-intelligence-support/

http://www.dynamicsystems.com/projects/gov/govproj_dgs1.php

https://en.wikipedia.org/wiki/Distributed_Common_Ground_System

https://en.wikipedia.org/wiki/693d_Intelligence,_Surveillance_and_Reconnaissance_Group

https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_U-2

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Deutschland-Schaltzentrale-im-Drohnenkrieg,drohnen177.html

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP16816_011216.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.