Radio Free Europe/Radio Liberty oder das Sprachrohr der CIA

Radio Free Europe/Radio Liberty oder das Sprachrohr der CIA

 

Das Nationalkomitee für ein freies Europa wurde im Jahre 1949 in New York gegründet. Die Leitung dieser US-amerikanisch-antikommunistischen Organisation bestand aus Charles Douglas Jackson, John Jay McCloy und Allen Welsh Dulles. Erklärtes Ziel dieser Organisation, war die Eindämmung und Zurückdrängung des kommunistischen Einflusses in Osteuropa. Dieses Komitee schuf den Propagandasender „Radio Free Europe“- Radio Freies Europa.

Zitat:,,Löhne, laufende Ausgaben und technischen Einrichtungen wurden von der US-Regierung finanziert. Die CIA stellte dafür eine komplette, in Deutschland installierte Sendeanlage zur Verfügung.Nach Einschätzung von Bernd Stöver (deutscher Historiker mit den Schwerpunkten Geschichte des Nationalsozialismus, der USA und des Kalten Krieges), handelte es sich bei dem Sender um „die erste antikommunistische Station, die dezidiert für die Befreiung des sowjetisch kontrollierten Osteuropa gegründet und dafür bewusst aus dem Verantwortungsbereich der offiziellen US-Politik ausgegliedert worden war.“

Die ersten Programme des Radio Senders wurden in einem Studio im New Yorker Empire State Building produziert. Nach Fertigstellung wurden sie per Flugzeug nach München geschickt und von einem 7,5 kW Kurzwellensender, stationiert in einem Lastwagen auf dem ehemaligen Militärflughafen in Lampertheim (Hessen), gesendet. Während dieser Testphase betrug die Sendezeit nur 10 Stunden wöchentlich, mit kurzen halbstündigen Beiträgen bestehend aus Nachrichten und politischen Analysen.

Zitat:,,Nach dieser Testphase begann am 1. Mai 1951 der reguläre Sendebetrieb. RFE bezog ein lang gestrecktes Gebäude in der Oettingenstraße am Englischen Garten in München. Es war ursprünglich für ein Krankenhaus bestimmt. München wurde von den Amerikanern bewusst als Standort gewählt, lag es doch unweit vom sog. Ostblock (Bezeichnung für die Sowjetunion und deren Satellitenstaaten während des Ost-West-Konflikts). Der normale polnische Sendebetrieb wurde ebenfalls nach einer neunmonatigen Erprobungszeit am 3. Mai 1952 aufgenommen. Die Exilpolen in München feierten jeden Sonntag die Hl. Messe in der Barbarakirche in München-Schwabing, die live von RFE nach Polen übertragen wurde. Besonders für die Unterstützung der seit Anfang der 1980er Jahre aufkommenden Gewerkschaftsbewegung Solidarność waren die polnischen Sendungen von größter Bedeutung. Nach Meinung namhafter Osteuropa-Experten trug RFE/RL entscheidend zum Niedergang des Kommunismus in Europa und in der Sowjetunion bei.“

Zielländer der Radio-Sendungen von „Radio Free Europe“ waren neben der Tschechoslowakei,Polen,Ungarn, Rumänien und Bulgarien. Der Sender beschäftigte  in Deutschland etwa 1.400 Mitarbeiter, weltweit ca. 2.000. Eine große Zahl an Exilanten aus dem Ostblock waren für den Sender tätig. Dabei handelte es sich oft um Intellektuelle, wie ehemalige Professoren aller Fachrichtungen, Künstler und Schriftsteller. Die Angestellten bei RFE/RL rekrutierten sich aus über 40 Nationen.

Zitat:,,Die Programme für die fünf Zielländer im sog. Ostblock und für die etwa 20 verschiedenen Dienste von Radio Liberty wurden in München produziert und anschließend an die einzelnen Sendestationen versendet. Von dort wurden die Sendebeiträge von starken Kurzwellen- und Mittelwellensendern (KW bzw. MW) in Richtung Osten geschickt. In Biblis (Hessen) und Lampertheim wurden Kurzwellenanlagen installiert. Weitere Sendeanlagen befanden sich in Playa de Pals in Spanien und in Gloria in Portugal. Diese Anlagen sind seit 2001 stillgelegt“.

Bis Anfang der 1970er Jahre wurde Radio Free Europe/Radio Liberty von der Central Intelligence Agency finanziert. Als offizielle Darstellung wurden Finanzierungen aus privaten Mitteln angegeben. Im Jahre 1971 entzog man der CIA die Aufsicht über den Sender. Fortan finanzierten sich die Sender aus Mitteln, die der amerikanische Kongress bereitstellte.

Zitat:,,1973 wurde eine neue Organisation gegründet, das Board of International Broadcasting (BIB), das die Aufsicht über RFE/RL und Voice of America (VOA) hatte. Seit der Übernahme des BIB wurde über Ereignisse erst berichtet, nachdem drei voneinander unabhängige Nachrichtenagenturen die gleiche Meldung verbreitet hatten. Nun wurde die Devise „Wahrhaftigkeit vor Schnelligkeit“ ausgegeben. Zumindest von diesem Zeitpunkt an konnte nicht mehr von einem Propagandasender gesprochen werden.“

Im Jahre 1956 erlebte Ungarn einen großen Aufstand. Radio Free Europe/Radio Liberty spielte dabei keine unwichtige Rolle. Der Sender vermittelte in den Sendungen seiner ungarischen Abteilung den Aufständischen, sie könnten mit Hilfe aus dem Westen, insbesondere der Amerikaner, rechnen.

Zitat:,,Es spricht Vieles dafür, dass sich deshalb die Kämpfe mit den sowjetischen Truppen länger hinzogen, selbst als völlig klar war, dass der Westen nicht eingreifen würde und die Lage der Aufständischen aussichtslos war. RFE zog aus diesem Desaster die Konsequenzen. Bei der Berichterstattung vom sog. Prager Frühling 1968 war der Sender wesentlich zurückhaltender und gab keine Versprechungen mehr bezüglich militärischer Hilfe des Westens.“

Auch gab es mehrere Attentate auf Mitarbeiter von Radio Freies Europa/Radio Liberty und auf die Sendezentrale am 21. Februar 1981 in der Münchner Oettingenstraße.

Nach dem Untergang der UdSSR wurde die Radiosendungen in den Ostblock eingestellt. Den Hauptsitz des  Senders  verlegte man 1995  von München nach Prag. In dem ehemaligen Studiogebäude in München befinden sich heute  Fachabteilungen der Universitätsbibliothek und Institute der Ludwig-Maximilians-Universität sowie das Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft.

 

Quellen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Radio_Free_Europe/Radio_Liberty

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalkomitee_für_ein_freies_Europa

https://www.deutschlandfunkkultur.de/propaganda-im-auftrag-der-cia.932.de.html?dram:article_id=131086

https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Radio_Free_Europe

https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP72-00337R000500270060-9.pdf

https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/LOC-HAK-294-3-14-7.pdf

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.